Home

Neuigkeiten

Zu den älteren Nachrichten
Weitere Termine
Jun 16, 2016

Einweihungsfeier


 Neue Vereinsanlage des B.S.V. 1882 Osterfeld e.V. wurde am 11.06.2016 eröffnet.

Nicht nur die Sonne strahlte am Tag der Eröffnungsfeier mit aller Kraft vom Himmel. Auch die Gesichter der Mitglieder des B.S.V. 1882 Osterfeld strahlten. So konnten doch nach all der Mühe und Arbeit nicht nur zahlreiche Vertreter der Brudervereine sondern auch viele interessierte Bürger und Bürgerinnen sowie Anwohner der Hochstraße auf der neuen Anlage begrüßt werden.

Für die Weihe der Schießanlage hatten sich mit Probst Wichmann und Pastorin Bruckhausen-Liehr die Vertreter der kirchlichen Konfessionen eingefunden. Mit gleich mehrere Scheren wurde das Band in den Vereinsfarben grün-weiß durchtrennt als nach einer kurzen Ansprache von Bezirksbürgermeister Thomas Krey die Schießanlage offiziell ihrer Bestimmung übergeben wurde.

Etliche Gäste zeigten sich an dem Aufbau der Schießsportanlage sowie den vorgestellten Abteilungen des Schützenvereins interessiert.

Besonderes Interesse weckte der Infostand, an dem - neben der Luftdruckabteilung - auch die Abteilung der Großkaliberwaffen vorgestellt wurden. Mit Perkussionsgewehr, Muskete und Schwarzpulverpistole war alte Technik zu bewundern. Die Herausforderung dieses Sports ist das präzise Schießen auf Scheiben in Abstand von 50 und 100 m. Das Gießen der erforderlichen Bleimunition wurde ebenfalls gezeigt.

Wer Interesse hatte, konnte unter fachkundiger Anleitung auf dem Luftwaffenstand einmal mit einem Luftgewehr oder einer Luftpistole seine Zielfertigkeit auf den neuen 10 m Schießbahnen ausprobieren. Die zu diesem Leistungssport gestellten Fragen konnten fachkundig beantwortet werden.

Diese rundum gelungene Einweihungsfeier lässt auf rege Teilnahme am Schützenfest hoffen.

Der BSV 1882 Osterfeld hat beschlossen, sein traditionelles Schützenfest in diesem Jahr von Freitag, dem 01.07. bis Sonntag, den 03.07. auf dem eigenen Gelände zu veranstalten.

Mit dem Bürgervogelschießen am Freitag ab 17:30 Uhr lässt der Verein eine alte Tradition wieder aufleben und hofft auf rege Teilnahme von interessierten Bürgern und Bürgerinnen.

 

Gabriele Schergel

 

 

 

Kommentar von Gabriele Schergel

Nun ist es soweit. Die neue Schießanlage und das Vereinsheim sind fertig gestellt. Die Abnahmen durch die Behörden sind erfolgt und das Training wurde wieder aufgenommen. Die Einweihung und die offizielle Eröffnung soll gefeiert werden.

Mit Recht, denn das Geleistete in Form von hunderten Arbeitsstunden, die viele Mitglieder in ihrer Freizeit geleistet haben, unsere Rentner, die den Bau mit Sachkenntnis und -verstand begleitet haben sowie die Mitglieder und Freunde, die durch Geld- und Materialsenden geholfen haben, sollen gewürdigt werden.

Eines sollte bei aller Freude über das neu geschaffene Vereinsheim und die tolle Schießanlage nicht vergessen werden. Die Arbeit und Leistung der „alten Schützen“ und unserer Seniorinnen und Senioren. Diese haben in den 134 Jahren Vereinsgeschichte dafür gesorgt, dass die Tradition aufrecht erhalten wurde und der Verein weiter Bestand hatte. Mehr als einmal musste für ein neues Vereinsheim gesorgt werden und unsere Senioren haben dies auch in schweren Zeiten geschafft. Nicht zuletzt deshalb war es uns nun möglich, eine neue Schießanlage zu bauen.

Um so mehr freuen wir uns darüber, dass diese neue Anlage von uns ebenerdig und barrierefrei gebaut werden konnte. Wir hoffen dass dieses Vereinsheim von unseren Seniorinnen und Senioren gerne besucht wird.

Neues löst Altes ab – so war es schon immer, aber die Tradition und der Stolz und die Freude über das gemeinsam Erreichte sollte im Vordergrund stehen.

Aus diesem Grund würden wir uns freuen, wenn wir möglichst viele interessierte Bürger am Tag der Einweihung begrüßen und mit unseren Sport und seinen verschiedenen Möglichkeiten bekannt machen könnten.